Mit leichter Corona- bedingter Verzögerung begann am 20. Juli 2020 das Amtsjahr für den neuen  Präsidenten des Lions-Club Donaueschingen. Benedikt Lenhart übernahm im Rahmen einer geselligen Feier das Zepter der Amtsführung von Wolfram Möllen, der mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge auf sein Amtsjahr zurückschauen konnte. Neben vielen anregenden Clubabenden und gelungenen Activities machte Corona dem gemeinschaftlichen Clubleben auch in unserem Club in den letzten Monaten ein jähes Ende. Den Einschränkungen fiel dabei sowohl die traditionell öffentliche Spendenübergabe an Repräsentanten der geförderten Projekte als auch das hochkarätige Konzert im Spiegelsaal des Schlosses zum Opfer.

Benedikt Lenhart stellt seine Präsidentschaft unter das Motto „Perspektiven“. Dabei sollen vor allem die Aktivitäten des Clubs und die geförderten Projekte vermehrt unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit, zu der sich der LC Donaueschingen in seinem Selbstverständnis bekennt, beleuchtet und weiterentwickelt werden. Neue Projekte werden das Thema Nachhaltigkeit vor allem unter Umweltaspekten bei Kindern und Jugendlichen fördern. Aber auch die Weiterentwicklung der Clubgemeinschaft ist dem neuen Präsidenten ein Anliegen, nicht zuletzt, um aus einer aktiven, starken Gemeinschaft heraus die Förderung sozialer und kultureller Projekte, getreu dem Motto des Clubs „aus der Region für die Region“  unter sich ständig ändernden Bedingungen immer wieder neu zu gestalten.